INGE St. Forschungspreisverleihung 2011

 

Um hervorragende Leistungen auszuzeichnen und in verstärktem Maße zu wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Gehirnforschung anzuregen wurde auch im Jahr 2011 von der Initiative Gehirnforschung Steiermark – INGE St. ein Forschungspreis in der Höhe von insgesamt € 3.000,- ausgeschrieben.

 

Einreichungen aus allen Fachrichtungen wurden berücksichtigt. Wichtige Kriterien für die Preiswürdigkeit sind vor allem Innovation und Interdisziplinarität!

 

Es wurde jeweils ein Preis für die beste Arbeit aus den Kategorien „Diplomarbeit“, „Dissertation“ und „Publikation“ vergeben. Die drei PreisträgerInnen des Jahres 2011, die die Jury mit ihren ausgezeichneten Arbeiten überzeugen konnten, waren:

 

–   aus der Kategorie Diplomarbeit: Mag. Isabella Wagner „An auditory brain-computer interface for binary choices using event-related potentials and lateralized hemispheric brain activity: tests with healthy controls“ (KFU)

–   aus der Kategorie Dissertation: Mag. Andreas Üllen, Ph.D. „Myeloperoxidase-mediated alterations of plasmalogen homeostasis induce blood-brain barrier dysfunction“ (MUG)

–   aus der Kategorie Publikation: Mag. Dr. Daniela Gebauer „Differences in integrity of white matter and changes with training in spelling impaired children – a diffusion tensor imaging study” (KFU/MUG)

 

Die Verleihung fand am 29.03.2012 um 19 Uhr im Zentrum für Weiterbildung statt.

 

Zielsetzungen

Die Ziele der INGE St. sind...

Wirkungsbereich

Die Wirkungsbereiche der INGE St. sind...

Werden Sie Mitglied!

Melden Sie sich noch heute an.

Forschungspreis

Einmal im Jahr verleiht die INGE St. für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gehirnforschung den INGE St. Forschungspreis im Wert von €5000.Lesen sie mehr

Förderstipendium

Einmal im Jahr vergibt die INGE St. Förderstipendien in Höhe von €300 für Aktivitäten im Inland und in Höhe von €700 für Aktivitäten im Ausland.Lesen sie mehr