Nachlese zur Veranstaltung: Dynamics of human learning of a brain-computer interface

Wann: 26. Juni 2012 um 18:30
Wo: SIEMENS Hörsaal (HS i11)

 

Dr. Jeffrey G. Ojemann hielt im Zuge der interuniversitären Ringvorlesung Trends in der Neurorehabilitation den Vortrag „Dynamics of human learning of a brain-computer interface“.

 

Veranstaltungsinhalt:

Abstract:
Methods of using human brain signals to control devices have evolvedin the past decade. These brain-machine interfaces (BMI) have obviouspotential to restore function across a broad range of neurologic diseases. Though mathematical tools are critical in optimizing signalextraction, the capacity of human learning mechanisms may allow forrapid modification of control signals, once feedback is given. This discussion will look at the possible signals used for human BMIapplications as explored in human electrocorticography. Theinteraction between motor, sensory and feedback will be explored. The human capacity to rapidly adapt to feedback is of particular interest,thus, the psychophysics of BMI acquisition, and the networks involvedin learning of this highly novel output are examined.

Zielsetzungen

Die Ziele der INGE St. sind...

Wirkungsbereich

Die Wirkungsbereiche der INGE St. sind...

Werden Sie Mitglied!

Melden Sie sich noch heute an.

Forschungspreis

Einmal im Jahr verleiht die INGE St. für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gehirnforschung den INGE St. Forschungspreis im Wert von €5000.Lesen sie mehr

Förderstipendium

Einmal im Jahr vergibt die INGE St. Förderstipendien in Höhe von €300 für Aktivitäten im Inland und in Höhe von €700 für Aktivitäten im Ausland.Lesen sie mehr