Nachlese zur Veranstaltung: INGE St. Symposium: Chronische Schmerzen

Wann: 24. Oktober 2016 um 16:00
Wo: Alte Universität Graz

Die INGE St. lädt zum Symposium mit dem Thema „Chronische Schmerzen“, dass am 24.10.2016 stattfinden wird.

Veranstaltungsinhalt:

 

Moderation: Sabine Vogl

 

16:00 – 16:30 Begrüßung
Christopher Drexler, Landesrat für Gesundheit, Pflege, Wissenschaft und Personal
Peter Holzer, Vorstandsvorsitzender, INGE St.

16:30 – 17:00 Chronischer Schmerz: eine eigenständige Erkrankung
Michaela Kress (Innsbruck)

17:00 – 17:30 Volkskrankheit Rückenschmerz
Frank Petzke (Göttingen)

17:30 – 18:00 Chronischer Bauchschmerz und Reizdarmsyndrom
Günter Sprotte (Würzburg)

 

18:00 – 18:30 PAUSE

 

18:30 – 19:00 Migräne und Kopfschmerz
Christian Wöber (Wien)

19:00 – 19:30 Psychologische Aspekte der modernen Schmerztherapie
Anke Diezemann (Mainz)

19:30 – 20:00 Zukunft der Behandlung chronischer Schmerzen
Michael Herbert (Graz)

 

20:00 – 20:30 Referenten stehen für Fragen zur Verfügung

 

Die Veranstaltung ist von der Österreichischen Ärztekammer mit 5 DFP (Diplomfortbildungspunkten) akkreditiert.

ksmyposium-2016-eroeffnung-01
Prof. Peter Holzer mit Begrüßungsworten

 

ksmyposium-2016-eroeffnung-02
Prof. Peter Holzer

 

ksmyposium-2016-gruppe-01

Von links: Dr. Sabine Vogel, Prof. Christian Wöber, Prof. Michael Herbert, Prof. Günter Sprotte, Prof. Michaela Kress, Prof. Frank Petzke, Dr. Anke Diezemann, Prof. Peter Holzer

 

ksmyposium-2016-stimmung-01

ksmyposium-2016-stimmung-02

ksmyposium-2016-stimmung-05_1
Stimmungsbilder des Symposiums

Zielsetzungen

Die Ziele der INGE St. sind...

Wirkungsbereich

Die Wirkungsbereiche der INGE St. sind...

Werden Sie Mitglied!

Melden Sie sich noch heute an.

Forschungspreis

Einmal im Jahr verleiht die INGE St. für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gehirnforschung den INGE St. Forschungspreis im Wert von €5000.Lesen sie mehr

Förderstipendium

Einmal im Jahr vergibt die INGE St. Förderstipendien in Höhe von €300 für Aktivitäten im Inland und in Höhe von €700 für Aktivitäten im Ausland.Lesen sie mehr